Wirtschaftsfeindliche Totalrevision des Energiegesetzes


Die Aargauische Stiftung für Freiheit und Verantwortung in Politik und Wirtschaft lehnt den Vernehmlassungsentwurf für das neue Energiegesetz ab. Auf Kosten von Wirtschaft und Privathaushalten wird der Strom verteuert und die Wahlfreiheit bei den Heizsystemen eingeschränkt. Damit verstösst der Gesetzesentwurf gleich mehrfach gegen im Energieleitbild energie.AARGAU festgehaltene Leitsätze und Strategien.

Medienmitteilung vom 08. Dezember 2009 – Wirtschaftsfeindliche Totalrevision des Energiegesetzes