Aargauische Stiftung für Freiheit und Verantwortung in Politik und Wirtschaft lehnt Bildungskleeblatt ab


Die Aargauische Stiftung für Freiheit und Verantwortung in Politik und Wirtschaft lehnt alle vier Gesetzesvorlagen und die Verfassungsänderung zum “Bildungskleeblatt” ab. Hauptgründe für die Ablehnung sind die integrative Schulform, die exotische Lösung der Oberstufe, die “Verpädagogisierung” der Tagesstrukturen und die zu hohe Spannweite beim Sozialindex. Bei Annahme resultieren eine Niveausenkung und markant höhere Kosten.

Medienmitteilung vom 09. April 2009 – Aargauische Stiftung für Freiheit und Verantwortung in Politik und Wirtschaft lehnt Bildungskleeblatt ab